Mesut Özil: Der Rassismus und die sprachliche Zombie-Apokalypse

Das muss man erst mal auf sich wirken lassen: 25.000 Menschen laut Polizei, 50.000 laut Veranstalter.

Zehntausende Menschen sind am Sonntag in München auf die Straße gegangen, um ein großartiges Zeichen zu setzen, gegen Rassismus, Ausgrenzung, politische Willkür – aber eben auch gegen die zunehmende Verrohung unserer Gesellschaft sowohl in Worten als auch Taten.

Denn es ist nicht selten zuallererst das Wort, dass Hass und Bösartigkeit zum Ausdruck bringt, bevor es von Hassenden und Bösartigen in Taten umgesetzt wird.

Weiterlesen

WM 2018, Deutschland und die AfD: Schland unter!

Wenige Tage vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft macht mir ein Anachronismus zu schaffen. Ein Widerspruch der Emotionen, das Ringen zwischen der Nüchternheit von Heute und der Leidenschaft von einst.

Da sind die Erinnerungen. Sie riechen nach Gartengrill und den “Atika“-Zigaretten meines Vaters, schmecken nach Karamalz und Ed von Schleck. Panini-Bildertausch im Klassenzimmer, die “Hand Gottes“ 1986 und Guido Buchwald, der ihr vier Jahre später auf die Finger klopft.

Weiterlesen

Fußball-Fankultur: Im Wandel der Zeit Teil 4

639905_web_R_B_by_SCHAU.MEDIA_pixelio.de

Im Herbst 2008 hatte ich die Idee zu einer ausführlicheren Zustandsbeschreibung der Fankultur im deutschen Fußball, die ich dann rund ein Jahr später als Serie bei Eurosport.de publizieren konnte. Damals war der Begriff “Ultras” in der medialen Wahrnehmung weitgehend unbekannt, die Fankurve war als öffentlicher Betrachtungsgegenstand völliges Neuland – ein Umstand, der im Winter 2013 kaum mehr vorstellbar ist. Es hat sich in diesen fünf Jahren schließlich eine ganze Menge getan. Nicht alles zum Besseren, aber doch sehr vieles zum Guten. Ich habe diese Entwicklung in zahlreichen Artikeln begleitet, die ich am Ende dieser vierteiligen Serien-Neuauflage verlinken werde. Nach einem Relaunch bei Eurosport ist die Serie in den Untiefen des WWW verschwunden. Erst vor wenigen Tagen bin ich wieder darüber gestolpert und hatte die Idee, sie in diesem Blog einfach noch mal zu präsentieren. Für mich war dabei spannend zu vergleichen, was sich zwischen Damals und Heute verändert hat und was eben nicht. Natürlich müssen die Texte deshalb auch beim Lesen inhaltlich in den damaligen zeitlichen Kontext von 2008/2009 eingeordnet werden.

Weiterlesen

Fußball-Fankultur: Im Wandel der Zeit Teil 3

590735_web_R_by_Andrea Damm_pixelio.de

Im Herbst 2008 hatte ich die Idee zu einer ausführlicheren Zustandsbeschreibung der Fankultur im deutschen Fußball, die ich dann rund ein Jahr später als Serie bei Eurosport.de publizieren konnte. Damals war der Begriff “Ultras” in der medialen Wahrnehmung weitgehend unbekannt, die Fankurve war als öffentlicher Betrachtungsgegenstand völliges Neuland – ein Umstand, der im Winter 2013 kaum mehr vorstellbar ist. Es hat sich in diesen fünf Jahren schließlich eine ganze Menge getan. Nicht alles zum Besseren, aber doch sehr vieles zum Guten. Ich habe diese Entwicklung in zahlreichen Artikeln begleitet, die ich am Ende dieser vierteiligen Serien-Neuauflage verlinken werde. Nach einem Relaunch bei Eurosport ist die Serie in den Untiefen des WWW verschwunden. Erst vor wenigen Tagen bin ich wieder darüber gestolpert und hatte die Idee, sie in diesem Blog einfach noch mal zu präsentieren. Für mich war dabei spannend zu vergleichen, was sich zwischen Damals und Heute verändert hat und was eben nicht. Natürlich müssen die Texte deshalb auch beim Lesen inhaltlich in den damaligen zeitlichen Kontext von 2008/2009 eingeordnet werden.

Weiterlesen

Fußball-Fankultur: Im Wandel der Zeit Teil 2

118712_web_R_by_Daniel Hannes_pixelio.de

Im Herbst 2008 hatte ich die Idee zu einer ausführlicheren Zustandsbeschreibung der Fankultur im deutschen Fußball, die ich dann rund ein Jahr später als Serie bei Eurosport.de publizieren konnte. Damals war der Begriff “Ultras” in der medialen Wahrnehmung weitgehend unbekannt, die Fankurve war als öffentlicher Betrachtungsgegenstand völliges Neuland – ein Umstand, der im Winter 2013 kaum mehr vorstellbar ist. Es hat sich in diesen fünf Jahren schließlich eine ganze Menge getan. Nicht alles zum Besseren, aber doch sehr vieles zum Guten. Ich habe diese Entwicklung in zahlreichen Artikeln begleitet, die ich am Ende dieser vierteiligen Serien-Neuauflage verlinken werde. Nach einem Relaunch bei Eurosport ist die Serie in den Untiefen des WWW verschwunden. Erst vor wenigen Tagen bin ich wieder darüber gestolpert und hatte die Idee, sie in diesem Blog einfach noch mal zu präsentieren. Für mich war dabei spannend zu vergleichen, was sich zwischen Damals und Heute verändert hat und was eben nicht. Natürlich müssen die Texte deshalb auch beim Lesen inhaltlich in den damaligen zeitlichen Kontext von 2008/2009 eingeordnet werden.

Weiterlesen

Fußball-Fankultur: Im Wandel der Zeit Teil 1

476853_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.de

Im Herbst 2008 hatte ich die Idee zu einer ausführlicheren Zustandsbeschreibung der Fankultur im deutschen Fußball, die ich dann rund ein Jahr später als Serie bei Eurosport.de publizieren konnte. Damals war der Begriff „Ultras“ in der medialen Wahrnehmung weitgehend unbekannt, die Fankurve war als öffentlicher Betrachtungsgegenstand völliges Neuland – ein Umstand, der im Winter 2013 kaum mehr vorstellbar ist. Es hat sich in diesen fünf Jahren schließlich eine ganze Menge getan. Nicht alles zum Besseren, aber doch sehr vieles zum Guten. Ich habe diese Entwicklung in zahlreichen Artikeln begleitet, die ich am Ende dieser vierteiligen Serien-Neuauflage verlinken werde. Nach einem Relaunch bei Eurosport ist die Serie in den Untiefen des WWW verschwunden. Erst vor wenigen Tagen bin ich wieder darüber gestolpert und hatte die Idee, sie in diesem Blog einfach noch mal zu präsentieren. Für mich war dabei spannend zu vergleichen, was sich zwischen Damals und Heute verändert hat und was eben nicht. Natürlich müssen die Texte deshalb auch beim Lesen inhaltlich in den damaligen zeitlichen Kontext von 2008/2009 eingeordnet werden.
Weiterlesen

Russland: Gefährlicher Liebeskummer

2718031064_df308a6fcd

Bundespräsident Joachim Gauck will nicht nach Sotschi.

Eine Meldung, die sowohl in Deutschland als auch in Russland ordentlich Wellen machte. Gauck hat die Wildheit des diplomatischen Seegangs eventuell unterschätzt, nasse Füße hat er aber nicht bekommen.

Weiterlesen

Katar und die WM-Sklaven: Halt die Klappe, Franz!

Franz Beckenbauer

Franz Beckenbauer nutzt Hubschrauber und Flugzeug mit der gleichen Selbstverständlichkeit als globales Verkehrsmittel wie Oma Kasutzke in Brunsbüttel das Taxi oder den Stadtbus.

Daran muss es wohl liegen.

Denn wer ständig von oben herab auf andere blickt, um sich aus der Vogelperspektive ein Urteil über die Schlaglochtiefe des Lebens zu erlauben, wirkt mit der Zeit doch recht abgehoben. Man ist der Realität eben ein ganzes Stück weit entrückt, wenn man so oft den Boden der Tatsachen unter den Füßen verliert.

Weiterlesen

NOlympia: Ein Sieg der Vernunft!

Olympia

Jetzt ist es also entschieden: Es wird 2022 keine Olympischen Winterspiele für München geben. Und das ist auch gut so!

Zugegeben, bei meinen ersten bewusst wahrgenommen Spielen 1984 in Los Angeles fand ich das Ganze auch noch ganz klasse.

Die Olympische Idee, der völkerverbindende Gedanke, das ganze Friede-Freude-Eierkuchen-Ballyhoo im Fackelschein wirkte auf mich trotz Sowjet-Boykott authentisch.

Weiterlesen

Der Hass spielt mit

227742_web_R_by_Klicker_pixelio.de

Allein die Befürchtung, es könne so kommen, ist beschämend. Und die relative Wahrscheinlichkeit, dass es so kommt, ist verstörend. Üble Verunglimpfungen von Robert Enke beim Niedersachsenderby.

Am Drama des verstorbenen Nationaltorhüters wird die Halbwertszeit von gesellschaftlicher Betroffenheit ohnehin nahbar, weil Rücksichtnahme keine Tugend ist. Vermeintliche Moral enttarnt sich in beachtlichem Tempo als zynische Bigotterie. Das gilt für den gesamten Fußball.

Weiterlesen