Kinder? – Selbst schuld, Depp!

614826_web_R_K_B_by_S.v.Gehren_pixelio.de (2)

Jüngst hat die Zeitschrift Eltern eine Studie in Auftrag gegeben, in der die Rolle des Mannes als moderner Vater beleuchtet werden soll.

Daraus geht hervor – etwas verkürzt dargestellt – dass immer noch zu viele Väter in Vollzeit arbeiten wollen würden, statt in Teilzeit Ihrer Pflicht als liebender und fürsorglicher Vater nachzukommen und zudem die Frau im Haushalt mit Putzarbeiten zu entlasten.

Ein Soziologe und „Väter-Experte“ (Sachen gibt’s?!) nannte diese Papas in einem Artikel der Süddeutschen Zeitung einfach mal „Dinosaurierväter“. In gewisser Weise unterstellt er den Vätern also so etwas wie empathische Rückständigkeit und soziologische Entwicklungsresistenz.

Weiterlesen

Fußball-Fankultur: Im Wandel der Zeit Teil 4

639905_web_R_B_by_SCHAU.MEDIA_pixelio.de

Im Herbst 2008 hatte ich die Idee zu einer ausführlicheren Zustandsbeschreibung der Fankultur im deutschen Fußball, die ich dann rund ein Jahr später als Serie bei Eurosport.de publizieren konnte. Damals war der Begriff “Ultras” in der medialen Wahrnehmung weitgehend unbekannt, die Fankurve war als öffentlicher Betrachtungsgegenstand völliges Neuland – ein Umstand, der im Winter 2013 kaum mehr vorstellbar ist. Es hat sich in diesen fünf Jahren schließlich eine ganze Menge getan. Nicht alles zum Besseren, aber doch sehr vieles zum Guten. Ich habe diese Entwicklung in zahlreichen Artikeln begleitet, die ich am Ende dieser vierteiligen Serien-Neuauflage verlinken werde. Nach einem Relaunch bei Eurosport ist die Serie in den Untiefen des WWW verschwunden. Erst vor wenigen Tagen bin ich wieder darüber gestolpert und hatte die Idee, sie in diesem Blog einfach noch mal zu präsentieren. Für mich war dabei spannend zu vergleichen, was sich zwischen Damals und Heute verändert hat und was eben nicht. Natürlich müssen die Texte deshalb auch beim Lesen inhaltlich in den damaligen zeitlichen Kontext von 2008/2009 eingeordnet werden.

Weiterlesen

Fußball-Fankultur: Im Wandel der Zeit Teil 3

590735_web_R_by_Andrea Damm_pixelio.de

Im Herbst 2008 hatte ich die Idee zu einer ausführlicheren Zustandsbeschreibung der Fankultur im deutschen Fußball, die ich dann rund ein Jahr später als Serie bei Eurosport.de publizieren konnte. Damals war der Begriff “Ultras” in der medialen Wahrnehmung weitgehend unbekannt, die Fankurve war als öffentlicher Betrachtungsgegenstand völliges Neuland – ein Umstand, der im Winter 2013 kaum mehr vorstellbar ist. Es hat sich in diesen fünf Jahren schließlich eine ganze Menge getan. Nicht alles zum Besseren, aber doch sehr vieles zum Guten. Ich habe diese Entwicklung in zahlreichen Artikeln begleitet, die ich am Ende dieser vierteiligen Serien-Neuauflage verlinken werde. Nach einem Relaunch bei Eurosport ist die Serie in den Untiefen des WWW verschwunden. Erst vor wenigen Tagen bin ich wieder darüber gestolpert und hatte die Idee, sie in diesem Blog einfach noch mal zu präsentieren. Für mich war dabei spannend zu vergleichen, was sich zwischen Damals und Heute verändert hat und was eben nicht. Natürlich müssen die Texte deshalb auch beim Lesen inhaltlich in den damaligen zeitlichen Kontext von 2008/2009 eingeordnet werden.

Weiterlesen

Fußball-Fankultur: Im Wandel der Zeit Teil 2

118712_web_R_by_Daniel Hannes_pixelio.de

Im Herbst 2008 hatte ich die Idee zu einer ausführlicheren Zustandsbeschreibung der Fankultur im deutschen Fußball, die ich dann rund ein Jahr später als Serie bei Eurosport.de publizieren konnte. Damals war der Begriff “Ultras” in der medialen Wahrnehmung weitgehend unbekannt, die Fankurve war als öffentlicher Betrachtungsgegenstand völliges Neuland – ein Umstand, der im Winter 2013 kaum mehr vorstellbar ist. Es hat sich in diesen fünf Jahren schließlich eine ganze Menge getan. Nicht alles zum Besseren, aber doch sehr vieles zum Guten. Ich habe diese Entwicklung in zahlreichen Artikeln begleitet, die ich am Ende dieser vierteiligen Serien-Neuauflage verlinken werde. Nach einem Relaunch bei Eurosport ist die Serie in den Untiefen des WWW verschwunden. Erst vor wenigen Tagen bin ich wieder darüber gestolpert und hatte die Idee, sie in diesem Blog einfach noch mal zu präsentieren. Für mich war dabei spannend zu vergleichen, was sich zwischen Damals und Heute verändert hat und was eben nicht. Natürlich müssen die Texte deshalb auch beim Lesen inhaltlich in den damaligen zeitlichen Kontext von 2008/2009 eingeordnet werden.

Weiterlesen

Fußball-Fankultur: Im Wandel der Zeit Teil 1

476853_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.de

Im Herbst 2008 hatte ich die Idee zu einer ausführlicheren Zustandsbeschreibung der Fankultur im deutschen Fußball, die ich dann rund ein Jahr später als Serie bei Eurosport.de publizieren konnte. Damals war der Begriff „Ultras“ in der medialen Wahrnehmung weitgehend unbekannt, die Fankurve war als öffentlicher Betrachtungsgegenstand völliges Neuland – ein Umstand, der im Winter 2013 kaum mehr vorstellbar ist. Es hat sich in diesen fünf Jahren schließlich eine ganze Menge getan. Nicht alles zum Besseren, aber doch sehr vieles zum Guten. Ich habe diese Entwicklung in zahlreichen Artikeln begleitet, die ich am Ende dieser vierteiligen Serien-Neuauflage verlinken werde. Nach einem Relaunch bei Eurosport ist die Serie in den Untiefen des WWW verschwunden. Erst vor wenigen Tagen bin ich wieder darüber gestolpert und hatte die Idee, sie in diesem Blog einfach noch mal zu präsentieren. Für mich war dabei spannend zu vergleichen, was sich zwischen Damals und Heute verändert hat und was eben nicht. Natürlich müssen die Texte deshalb auch beim Lesen inhaltlich in den damaligen zeitlichen Kontext von 2008/2009 eingeordnet werden.
Weiterlesen

Papst Franziskus: Sympathisch radikal

82149_web_R_K_B_by_Klicker_pixelio.de_2

Glaube ist einem wichtig, die Kirche aber suspekt. Eine Grundhaltung, die ich mit Vielen teile.

Glaube ist spirituelle Emotionalität.

Etwas Naives, das nicht erklärt werden muss, weil es per se gut ist, wie es sich anfühlt.

Glaube ist der Ruhepol in einem atemlosen Sprint durchs Leben.

Der Fixpunkt in diesem alltäglichen Chaos aus fragiler Euphorie und lauernder Tristesse, aus Hilflosigkeit und Verantwortung, Sinnsuche und immanenter Unsicherheit.

Weiterlesen