Rassismus, Hass und soziale Ungerechtigkeit – Bayern hat nun „mut“

Ein Tag im Juni 2018.
Auf einem Marktplatz in Dresden stehen Menschen. Keine kahlrasierten Stereotypen eines Springerstiefel-Nazis. Männer, Frauen – auffällig wenige junge Menschen. Normal gekleidet, normale Menschen. Doch der Schein trügt, und zwar gewaltig.
Nichts ist normal. Es ist Pegida.

Weiterlesen